Mit ETFs in Israel investieren: Chancen und Risiken im Überblick

23.11.2023 15:32 345 mal gelesen Lesezeit: 9 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • ETFs auf den israelischen Markt bieten Zugang zu einer innovativen Technologiebranche und einem stabilen Finanzsektor.
  • Geopolitische Spannungen und regionale Konflikte können jedoch zu höherer Volatilität und Investitionsrisiken führen.
  • Währungsschwankungen zwischen dem Euro und dem israelischen Schekel müssen bei der Investitionsentscheidung berücksichtigt werden.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Einleitung: Warum ETFs in Israel interessant sein könnten

Die Welt der Finanzen bietet eine Vielzahl von Anlagemöglichkeiten, die von traditionellen Aktien und Anleihen bis hin zu alternativen Anlagen wie Kryptowährungen reichen. Eine Anlageklasse, die in den letzten Jahren an Popularität gewonnen hat, sind sogenannte Exchange Traded Funds oder kurz ETFs. Dabei handelt es sich um börsengehandelte Fonds, die einen bestimmten Aktienindex nachbilden und Anlegern somit die Möglichkeit bieten, breit gestreut in verschiedene Unternehmen zu investieren.

Bisher waren vor allem ETFs auf große Aktienindizes wie den DAX oder den S&P 500 im Fokus der Anleger. Doch es gibt auch andere spannende Anlagemärkte, die für viele Anleger bisher eher unbekannt waren. Einer davon ist Israel. Kaum ein anderes Land hat in den letzten Jahren eine so dynamische wirtschaftliche Entwicklung hingelegt. Nicht umsonst spricht man hier oft vom "Silicon Valley" des Nahen Ostens. Dies hat auch die Finanzwelt aufmerksam gemacht und so sind in den letzten Jahren eine Reihe interessanter ETFs Israel auf den Markt gekommen, die Anlegern die Möglichkeit bieten, in den israelischen Aktienmarkt zu investieren.

In diesem Beitrag möchten wir einen Überblick über das Thema ETFs in Israel geben. Dabei werden wir sowohl auf die Chancen als auch auf die Risiken eingehen, die mit einer Investition in israelische ETFs verbunden sind. Zudem geben wir Ihnen einen Schritt-für-Schritt-Leitfaden an die Hand, wie Sie in israelische ETFs investieren können.

Was sind ETFs und wie funktionieren sie?

ETFs, oder Exchange Traded Funds, sind eine Art von Anlagefonds, die an den Börsen handelbar sind, ähnlich wie Einzelaktien. Sie zeichnen sich durch ihre Passivität aus, da sie darauf abzielen, die Performance eines bestimmten Index zu replizieren, anstatt den Markt zu schlagen.

Anleger, die in ETFs investieren, erwerben nicht direkt die im Index enthaltenen Aktien, sondern nur Anteile an dem Fonds, der diese Aktien hält. Dies ermöglicht es ihnen, mit einem einzigen Kauf in eine Vielzahl von Unternehmen zu investieren, anstatt einzelne Aktien erwerben und verwalten zu müssen. Dieser Ansatz minimiert das Risiko, da das Anlageportfolio breit diversifiziert ist.

Die Funktionsweise eines ETF ist vergleichsweise einfach: Der Fonds kauft die Wertpapiere, die in dem zugrunde liegenden Index enthalten sind, und hält diese in einem Portfolio. Die Zusammensetzung und Gewichtung des Portfolios soll dabei die des Index so genau wie möglich widerspiegeln. Die Performance des ETFs ist also unmittelbar verbunden mit der Performance des zugrunde liegenden Index.

Mit ETFs können Anleger in eine breite Palette von Bereichen investieren, von Ländern und Regionen bis hin zu spezifischen Industrien oder Anlageklassen. Das macht sie zu einer beliebten Wahl für Anleger, die ihr Portfolio diversifizieren möchten oder einen kostengünstigen und unkomplizierten Einstieg in die Aktienanlage suchen.

Übersicht: Investition in israelische ETFs - Chancen und Risiken

Pro Contra
Zugang zu einem dynamischen und innovativen Markt Regionale Instabilität kann sich auf den Markt auswirken
Hohe Technologiekompetenz vor allem im IT- und Biotech-Sektor Eingeschränkte Vielfalt im Vergleich zu globalen ETFs
Relativ stabiles makroökonomisches Umfeld Risiko der Währungsschwankungen
Chance auf attraktive Renditen Politische Risiken und Konflikte

Die Wirtschaft Israels: Ein Überblick

Israel, das oft als "Startup-Nation" bezeichnet wird, hat eine der am schnellsten wachsenden und innovativsten Volkswirtschaften weltweit. Die starke Konzentration auf Forschung und Technologieentwicklung hat Israel zu einem globalen Hub für High-Tech-Industrie und Startup-Unternehmen gemacht.

Dem Land werden regelmäßig Spitzenplätze in der globalen Rangliste für Forschung und Entwicklung zugeschrieben. Insbesondere im Bereich der Informationstechnologie, Biotechnologie und Medizintechnik ist Israel führend. Dies spiegelt sich auch in der Zusammensetzung der an der Tel Aviv Stock Exchange gelisteten Unternehmen wider, unter denen viele innovative Start-ups und Technologieunternehmen sind.

Zudem hat Israel aufgrund seiner geografischen Lage und dem kleinen Binnenmarkt frühzeitig eine stark exportorientierte Wirtschaft entwickelt. So gehen etwa 30 Prozent der Exporte in die USA, 20 Prozent in die Asiatischen Märkte und 32 Prozent in die Europäische Union. Die Hauptexportgüter sind neben Technologieprodukten auch Diamanten, Pharmazeutika und landwirtschaftliche Produkte.

Gleichzeitig hat Israel auch einige herausfordernde wirtschaftliche Bedingungen zu bewältigen. Dazu gehören die hohe Verschuldung, eine wachsende Einkommensungleichheit und eine hohe Inflation. Zudem sind die Handelsbeziehungen aufgrund der regionalen geopolitischen Spannungen manchmal unsicher.

Trotz dieser Herausforderungen bietet Israel aufgrund seiner starken Innovationskraft und der schnell wachsenden Technologiebranche interessante Anlagemöglichkeiten, insbesondere im Technologie- und Healthcare-Sektor.

ETFs in Israel: Welche Optionen gibt es?

Wenn Sie daran interessiert sind, in die aufstrebende israelische Wirtschaft zu investieren, stehen Ihnen verschiedene ETF-Optionen zur Verfügung. Die Auswahl des richtigen ETFs Israel hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise Ihren Anlagezielen, Ihrer Risikobereitschaft und Ihrem Anlagehorizont.

Ein beliebter israelischer ETF ist der iShares MSCI Israel ETF (EIS). Dieser Fonds bildet den MSCI Israel Capped Investable Market Index nach, der aus den größten und liquidesten Aktien des israelischen Aktienmarktes besteht. Der Fonds hat ein Fondsvolumen von etwa 60 Millionen USD und wird in US-Dollar gehandelt.

Eine weitere Möglichkeit ist der iShares TA-35 Israel UCITS ETF. Dieser ETF bietet Anlegern die Möglichkeit, in die 35 größten und liquidesten Aktien an der Tel Aviv Stock Exchange, dem größten Börsenplatz in Israel, zu investieren. Der Fonds hat ein Fondsvolumen von rund 24 Millionen Euro und wird in Euro gehandelt.

Beide Fonds bieten eine breite Diversifikation über mehrere Branchen hinweg an, mit einem besonderen Schwerpunkt auf den Bereichen Technologie, Gesundheitswesen und Finanzen. Die Entscheidung, welcher ETF am besten zu Ihnen passt, hängt von Ihrem individuellen Anlageziel und Ihrer Risikotoleranz ab.

Es ist wichtig zu beachten, dass, wie bei jeder Anlage, auch bei der Anlage in ETFs Risiken bestehen. Daher ist es immer ratsam, vor der Investition sorgfältige Recherchen durchzuführen und möglicherweise professionellen Rat einzuholen.

Chancen beim Investieren in israelische ETFs

Investitionen in israelische ETFs bieten Anlegern mehrere Vorteile, die sie für breite Investorengruppen attraktiv machen. Hier sind einige der wichtigsten Chancen, die mit dem Investieren in ETFs Israel verbunden sind:

Zugang zu einer wachsenden Wirtschaft: Israel ist bekannt für seine robuste, innovationsgetriebene Wirtschaft mit einem starken Fokus auf Sektoren wie Informationstechnologie, Medizintechnik und Biotechnologie. Durch den Kauf von Anteilen an einem israelischen ETF können Sie von dem Wachstum in diesen Sektoren profitieren, ohne einzelne Wertpapiere auswählen zu müssen.

Geografische Diversifikation: Für viele Anleger, vor allem solche in den USA und Europa, kann der Kauf von Anteilen an einem israelischen ETF eine effektive Methode zur Diversifizierung des geografischen Exposures ihres Anlageportfolios sein. Dies kann dazu beitragen, das Risiko zu senken und die potenzielle Gesamtrendite zu erhöhen.

Passives Investieren: Wie bei allen ETFs können Sie durch das Investieren in israelische ETFs von den Vorteilen des passiven Investierens profitieren. Dazu gehört neben der Einfachheit und Bequemlichkeit auch das Potential, langfristig bessere Renditen zu erzielen als durch aktives Investieren.

Flüssigkeit: Wie alle ETFs werden auch israelische ETFs an der Börse gehandelt und sind daher in der Regel gut handelbar. Das bedeutet, dass Sie Ihre Anteile jederzeit während der Börsenöffnungszeiten kaufen und verkaufen können.

Zu beachten ist, dass trotz dieser Chancen auch Risiken bei der Investition in israelische ETFs bestehen. Es ist daher wichtig, dass Sie vor jeder Investment-Entscheidung eine gründliche Risikoanalyse durchführen.

Risiken beim Investieren in israelische ETFs

Obwohl die Investition in israelische ETFs attraktive Chancen bietet, ist sie nicht ohne Risiken. Hier sind einige der Hauptbedenken, die Sie beachten sollten, bevor Sie in ETFs Israel investieren:

Marktrisiko: Eine Investition in israelische ETFs unterliegt dem allgemeinen Marktrisiko, dass der Wert der im Fonds enthaltenen Wertpapiere fallen könnte. Dies könnte aus verschiedenen Gründen geschehen, einschließlich schlechter Wirtschaftsbedingungen oder Änderungen in der Gesetzesgebung.

Geopolitisches Risiko: Israel liegt in einer geopolitisch instabilen Region und ist daher anfällig für politische und militärische Konflikte. Diese Risiken können sich auf die Wirtschaft und den Aktienmarkt auswirken und sollten bei der Entscheidung für eine Investition in israelische ETFs berücksichtigt werden.

Währungsrisiko: Wenn Sie von außerhalb Israels in israelische ETFs investieren, sind Sie auch dem Wechselkursrisiko ausgesetzt. Wenn die Währung, in der der ETF geführt wird, im Verhältnis zu Ihrer eigenen Währung an Wert verliert, könnte dies die Rendite Ihrer Anlage verringern.

Risiko der Konzentration: Einige israelische ETFs sind auf bestimmte Branchen ausgerichtet, wie zum Beispiel Technologie oder Gesundheitswesen. Obwohl diese Sektoren Potenzial für hohes Wachstum bieten, erhöht eine höhere Konzentration in diesen Bereichen auch das Risiko des Fonds.

Da die Anlage in israelische ETFs sowohl Chancen als auch Risiken birgt, ist es entscheidend, dass Anleger gründliche Recherchen durchführen und ggf. unabhängigen Finanzberatung suchen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen.

Wie man in israelische ETFs investiert: Ein Schritt-für-Schritt-Leitfaden

Das Investieren in israelische ETFs ist ein einfacher und unkomplizierter Prozess, der sich im Wesentlichen nicht von dem Kauf anderer ETFs unterscheidet. Hier ist ein Schritt-für-Schritt-Leitfaden, wie Sie in ETFs Israel investieren können:

  1. Recherchieren Sie die verfügbaren ETFs: Bevor Sie investieren, sollten Sie sich die Zeit nehmen, um die verschiedenen auf dem Markt verfügbaren israelischen ETFs näher zu betrachten. Untersuchen Sie deren Performance, Kosten, Portfoliozusammensetzung und Handelsvolumina. Zudem sollten Sie prüfen, ob der ETF Ihren Anlagezielen und Ihrer Risikotoleranz entspricht.
  2. Öffnen Sie ein Broker-Konto: Um in ETFs investieren zu können, benötigen Sie ein Broker-Konto. Es gibt viele Online-Broker, die den Handel mit ETFs ermöglichen. Bei der Auswahl eines Brokers sollten Sie auf die Handelsgebühren, die Plattform-Nutzerfreundlichkeit und den Kundenservice achten.
  3. Kaufen Sie die ETF-Anteile: Sobald Ihr Broker-Konto eingerichtet ist, können Sie die gewünschten ETF-Anteile kaufen. Geben Sie einfach den Namen oder die Tickersymbol des ETFs in die Suchfunktion der Handelsplattform ein und legen Sie die Anzahl der zu kaufenden Anteile fest. Schließen Sie die Transaktion ab, indem Sie auf 'Kaufen' klicken.
  4. Verwalten Sie Ihr Portfolio: Nach dem Kauf der ETF-Anteile sollten Sie Ihr Portfolio regelmäßig überprüfen und ggf. anpassen. Beachten Sie auch Dividendenzahlungen und nutzen Sie möglicherweise eine Dividendenwiederanlagestrategie, um Ihre Rendite zu maximieren.

Dieser Leitfaden stellt eine einfache Methode dar, wie Sie in israelische ETFs investieren können. Wie immer ist es ratsam, vor der Investition gründliche Recherchen durchzuführen und bei Bedarf professionellen Rat einzuholen.

Fazit: Sind israelische ETFs eine gute Investition?

Die Entscheidung, ob israelische ETFs eine gute Investition sind, hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich Ihrer individuellen finanziellen Situation, Ihren Anlagezielen und Ihrer Risikotoleranz. Grundsätzlich können israelische ETFs eine attraktive Möglichkeit sein, Ihr Portfolio zu diversifizieren und Zugang zu einer dynamischen und innovativen Wirtschaft zu erhalten.

Israelische ETFs bieten einen einfachen und kosteneffizienten Weg, um in die israelische Wirtschaft zu investieren. Sie ermöglichen eine breite Diversifikation über viele verschiedene israelische Unternehmen hinweg und reduzieren so das Risiko, das mit einer Investition in einzelne Aktien verbunden ist.

Allerdings ist es auch wichtig, die Risiken zu beachten, die mit einer Investition in israelische ETFs verbunden sind. Dazu gehören Marktrisiken, geopolitische Risiken und Währungsrisiken. Daher ist es wichtig, gründliche Recherchen zu betreiben und ggf. unabhängige Finanzberatung in Anspruch zu nehmen, bevor Sie investieren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass israelische ETFs sowohl Chancen als auch Risiken bieten. Wenn Sie jedoch Ihre Hausaufgaben machen und eine sorgfältige Entscheidung treffen, können sie eine wertvolle Ergänzung zu Ihrem Anlageportfolio sein.


Anlegen in Israel mit ETFs: Was Sie wissen sollten

Was sind die Chancen beim Investieren in Israel mit ETFs?

Israel ist ein aufstrebendes Technologie-Hub mit starken Talenten und innovativen Unternehmen. Dies bietet Großchancen für langfristige Investitionen, insbesondere mit ETFs, die eine breite Marktabdeckung bieten.

Was sind die Risiken beim Investieren mit ETFs in Israel?

Wie bei jeder Investition gibt es Risiken, insbesondere politische und regional spezifische Wirtschaftsrisiken. Es ist daher wichtig, vor jeder Anlageentscheidung sorgfältig zu prüfen.

Wie kann man in Israel mit ETFs investieren?

Es gibt eine Vielzahl von ETFs, die den israelischen Markt abbilden. Diese können auf jeder bekannten Handelsplattform gekauft werden.

Welche ETFs sind auf den israelischen Markt ausgerichtet?

Es gibt verschiedene ETFs, die sich auf den israelischen Markt konzentrieren, dazu gehören beispielsweise der iShares MSCI Israel ETF oder der BlueStar Israel Technology ETF.

Was ist bei der Besteuerung von in Israel investierten ETFs zu beachten?

Die Besteuerung von in Ausland investierten ETFs kann komplex sein. Es ist daher ratsam, einen Finanzberater hinzuzuziehen oder sich selbst sehr gut zu informieren, bevor man Investitionen in israelischen ETFs tätigt.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Artikel diskutiert die Attraktivität von Exchange Traded Funds (ETFs) in Israel, einem Land mit dynamischer wirtschaftlicher Entwicklung und starkem Fokus auf Forschung und Technologie. Es werden verschiedene ETF-Optionen vorgestellt, darunter der iShares MSCI Israel ETF und der iShares TA-35 Israel UCITS ETF, sowie Chancen wie Zugang zu einer wachsenden Wirtschaft, geografische Diversifikation und passive Investitionsmöglichkeiten hervorgehoben.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich ausführlich über die politische und wirtschaftliche Lage in Israel, bevor Sie investieren. Die politische Stabilität eines Landes kann einen erheblichen Einfluss auf die Performance Ihrer Investition haben.
  2. Vergleichen Sie verschiedene ETFs, die in Israel investieren. Achten Sie dabei nicht nur auf die Performance, sondern auch auf die Kosten und das Risikoprofil.
  3. Investieren Sie nicht Ihr gesamtes Vermögen in einen einzigen ETF. Eine breite Streuung Ihres Portfolios kann dazu beitragen, Ihr Risiko zu minimieren.
  4. Achten Sie auf die Währungsrisiken. Wenn Sie in einen ETF investieren, der in einer anderen Währung notiert ist, kann dies Ihr Investment beeinflussen.
  5. Halten Sie sich über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden. Regelmäßige Nachrichtenupdates können Ihnen dabei helfen, informierte Entscheidungen zu treffen und auf Veränderungen in der Marktlandschaft zu reagieren.