Forum

Wie unterscheidet sich ein ESG-ETF von einem herkömmlichen ETF?

» ETF-Spotlight
  • ESG-ETFs fokussieren auf Unternehmen, die strenge Kriterien in Umwelt, Sozialem und Unternehmensführung (ESG) erfüllen.
  • Traditionelle ETFs selektieren ihre Bestandteile primär nach Marktkapitalisierung oder Branche, ohne spezielle ESG-Bewertungen.
  • ESG-ETFs können aufgrund ihrer speziellen Auswahlkriterien eine andere Performance und Risikoverteilung als konventionelle ETFs aufweisen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein
Wie unterscheidet sich ein ESG-ETF von einem herkömmlichen ETF?

Also, checkt mal, was genau ist der Unterschied zwischen einem ESG-ETF und so einem Standard-ETF? Hab gehört, dass diese ESG-Dinger irgendwie auf Nachhaltigkeit abzielen, aber wie funktioniert das genau? Und macht das bei der Performance echt nen Unterschied oder ist das mehr so 'ne Marketing-Nummer?

Hmm, ich sag's mal so: ESG-ETFs sind nicht unbedingt ein Allheilmittel, und manchmal sind die Kriterien für Nachhaltigkeit echt nicht so strikt, wie man denken könnte. Die Performance kann auch schwanken, ist also nicht automatisch besser nur weil's nachhaltig ist.

Klar, es gibt ein paar Grauzonen, was die Nachhaltigkeitskriterien betrifft, aber denkt dran, dass ESG-ETFs trotzdem ein Schritt in die richtige Richtung sind, um mehr Verantwortung in die Investmentwelt zu bringen. Auch wenn die Performance mal schwanken kann, so investiert man doch gleichzeitig in die Zukunft und unterstützt Unternehmen, die auf Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung Wert legen.

Die Auswahl der Unternehmen in ESG-ETFs folgt speziellen Kriterien, die oft mit strengeren Ausschlussverfahren einhergehen. Man investiert also gezielter und fördert damit Unternehmen, die in Sachen Umwelt- und Sozialstandards sowie Unternehmensführung als vorbildlich gelten.

Keine Sorge, die Unterschiede sind da, aber es lohnt sich, die genauen ESG-Kriterien des jeweiligen ETFs anzuschauen, um wirklich zu wissen, was im Portfolio steckt.

Stellt euch ESG-ETFs wie den Gemüse-Deal im Supermarkt vor: Ihr nehmt die guten, grünen Sachen, die auch dem Planeten nicht quer kommen. Nur ohne das Risiko, dass die Avocado schon wieder steinhart ist.

Hmm, ob die ESG-Kriterien immer so klar und effektiv sind? Man sollte wohl eher hinterfragen, wer die bestimmt und was genau die so besonders macht.

Interessant dabei ist auch, dass sich der ESG-Markt ständig weiterentwickelt. Es gibt immer mehr Daten und Analysen, die helfen, die Unternehmen echt kritisch zu bewerten. Dadurch wird nicht nur die Transparenz für Anleger*innen besser, sondern es setzt auch die Unternehmen unter Druck, in Sachen Nachhaltigkeit nachzulegen und sich stetig zu verbessern. Das ist ein dynamischer Prozess, der letztendlich allen zugutekommen könnte – sowohl der Gesellschaft als auch der Umwelt.

Wenn ihr's genau betrachtet, sind ESG-ETFs wie die Hipster im Investment-Café – sie wollen nicht nur gut aussehen mit ihrem Bio-Kaffee, sondern auch sicherstellen, dass die Bohne fair gehandelt ist. Nennt es ruhig die Karmapunkte der Finanzwelt! Sie zeigen, dass es nicht nur ums Kohlescheffeln geht, sondern auch um das Wohlergehen von Mutter Natur und der Menschheit. Und dabei ist die Performance manchmal sogar besser als bei Omas altem Sparbuch – zumindest langfristig. Trends setzen und Gutes tun kann sich also auszahlen, wer hätte das gedacht?

Trotz aller guten Ansätze dürfen wir nicht vergessen, dass manche ESG-ETFs nur auf dem Papier grün sind, während ihre Investments in Wirklichkeit nicht immer den hohen Ansprüchen echter Nachhaltigkeit gerecht werden. Es bleibt oft dabei, dass der Schein trügt und Anleger kritisch bleiben müssen.

Na ja, manchmal wirkt das Ganze wie ein grünes Mäntelchen, das manche Probleme eher verdeckt, statt sie zu lösen. Man sollte sich nicht nur von der grünen Fassade blenden lassen.

Nicht alles, was grün ist, ist auch nachhaltig – man denke nur an den Hulk! ESG-ETFs können eine super Sache sein, aber ein bisschen Detektivarbeit schadet nicht, bevor man sein Geld auf die grüne Wiese setzt.

Blogbeiträge | Aktuell

boersenwissen-101-alles-was-du-wissen-musst

Börsenwissen 101: Alles, was du wissen musst,

Die Einführung in die Börsenwelt kann für Anfänger überwältigend wirken. Kursbewegungen, Fachbegriffe und verschiedene Handelsoptionen können für Verwirrung sorgen. Aber...

mit-100-euro-im-monat-in-etfs-ein-vermoegen-aufbauen

Mit 100 Euro im Monat in ETFs ein Vermögen aufbauen

Einleitung: Mit 100 Euro im Monat ein Vermögen aufbauen Mit einem bescheidenen, aber kontinuierlichen finanziellen Beitrag, kann langfristig ein bedeutender finanzieller...

rendite-risiko-wie-du-das-richtige-verhaeltnis-findest

Rendite & Risiko: Wie du das richtige Verhältnis findest

Einführung: Den Zusammenhang von Rendite und Risiko verstehen Am Markt stehen unzählige Investitionsmöglichkeiten zur Verfügung. Diese versprechen verschiedene Ertragschancen, die gemeinhin...

portfolioaufbau-schritt-fuer-schritt-anleitung

Portfolioaufbau: Schritt-für-Schritt Anleitung

Das Eintauchen in die Welt der Finanzen ist eine Sache, den eigenen erfolgreichen Portfolioaufbau zu meistern, eine ganz andere. Dieser...

unter-der-lupe-das-geschaeftsmodell-von-porsche

Unter der Lupe: Das Geschäftsmodell von Porsche

Einleitung: Verständnis des Geschäftsmodells von Porsche Willkommen zu einer spannenden Entdeckungsreise in die Welt des renommierten Automobilkonzerns Porsche. In diesem Artikel...

etfs-das-ultimative-einsteigerhandbuch

ETFs: Das ultimative Einsteigerhandbuch

Einleitung: Einführung in ETFs Bei der Suche nach einer effizienten Methode zur Geldanlage stößt man schnell auf den Begriff ETF. Doch...

sparplaene-so-baust-du-mit-kleinen-betraegen-vermoegen-auf

Sparpläne: So baust du mit kleinen Beträgen Vermögen auf

Einleitung: Vermögensaufbau durch Sparpläne Der Schlüssel zu stetigem Wohlstand liegt oft in einem kleinen, aber mächtigen Wort: Sparplan. Viele Menschen träumen...

unternehmensprofile-wer-steckt-hinter-den-groe-ten-aktiennamen

Unternehmensprofile: Wer steckt hinter den größten Aktiennamen?

In diesem Artikel möchten wir Sie in die faszinierende Welt der Unternehmensprofile entführen. Jemals gewundert, wer eigentlich hinter den Namen...

risikomanagement-so-schuetzt-du-dein-portfolio

Risikomanagement: So schützt du dein Portfolio

Einleitung: Wie wichtig ist Risikomanagement? Risikomanagement ist ein wesentlicher Bestandteil unserer finanziellen Gesundheit. Dieser Prozess diszipliniert uns beim Investieren im In-...

warum-themen-etfs-immer-beliebter-werden-ein-tiefer-einblick

Warum Themen-ETFs immer beliebter werden: Ein tiefer Einblick

Einleitung: Der Aufschwung von Themen-ETFs Die Welt der Finanzanlagen ist ständig im Wandel und bringt immer wieder neue Trends hervor. Einer...